Thema: Österreichische Identität und österreichisches Deutsch

Die Webseite > Allgemeines

Österreichische Identität und österreichisches Deutsch
23.10.2006 von JoDo

Österreichische Identität und österreichisches Deutsch
23.10.2006 von JoDo

Der an dieser Stelle ursprünglich wiedergegebene Artikel von Prof. HEINZ DIETER POHL: "Österreichische Identität und österreichisches Deutsch" hat speziell auf der Wikipediaseite "österreichisches Deutsch" zu gravierenden Meinungsunterschieden geführt und den Verfasser veranlasst, den Artikel auch von seiner privaten homepage zu entfernen, was hiemit auch ich tun möchte. Angeblich kommt aber ein aktualisierter Ersatz. Ihr erfahrt davon.
JoDo

Da mein Artikel "Österreichische Identität und österreichisches Deutsch" überholt ist und in einigen wesentlichen Punkten nicht mehr meinen heutigen Vorstellungen entspricht, habe ich ihn aus dem Netz genommen. Er wurde schließlich vor mehr als 8 Jahren geschrieben und ist nicht aktualisierbar. Mein eigentliches Fachgebiet in Bezug auf österreichisches Deutsch ist die Küchensprache (abgesehen von Dialektologie und Namenforschung). --Hpohl 21:38, 4. Sep. 2007 (CEST)
http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:%C3%96ster...

Betr. Österreichische Identität und österreichisches Deutsch
24.10.2006 von System1

Nachricht wurde entfernt vom Verfasser.

Lateinische Sprache und Austrisch
24.10.2006 von JoDo

kommen im zitierten Artikel nicht vor.


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: CryptoCoinWorm Bairisch Technikwerker