Thema: Absenz

Ostarrichi > Wörterdiskussionen > Moderator Diskussionen

Absenz
21.11.2007 von Brezi

Absenz
05.02.2008 von Brezi

Liebe Moderatorkolleginnen und -kollegen!

Ich habe komplett die Orientierung verloren. Ich weiß nur, dass ich irgendetwas falsch gemacht habe und dass seit meiner Rückkehr aus dem Urlaub, Anfang dieses Jahres, nichts mehr so ist, wie es war. Ich betone, ich habe irgendetwas falsch gemacht. Aber ich habe keine Ahnung mehr, wo ich zurzeit stehe, wer was über mich denkt und warum von manchen keine Antwort mehr kommt. Im "günstigsten" Fall seid ihr eiinfach von meiner dauernden Fragerei genervt. Im schlimmsten Fall habe ich etwas geschrieben, was manchen von euch zu heavy war (aus welchen Gründen immer, auch darüber habe ich keinen wirklichen Anhaltspunkt). Solange das nicht geklärt ist, werde ich hier gar nicht mehr in Erscheinung treten, außer, um eingegangene Mails oder Antworten auf Beiträge zu lesen. Ich muss das tun, denn was ich (war es ich allein?) hier angerichtet habe, beschäftigt mich so sehr, dass ich schon mehrere Nächte schlecht geschlafen habe, an Kopfschmerzen und beginnendem Tinnitus leide. Es ist dabei unerheblich, dass ich vermutlich der Initiator meiner eigenen Misere bin. Für zweckdienliche Hinweise, meinen Standort euch gegenüber betreffend, bin ich in jedem Fall dankbar. Diese Erklärung ersetzt alle vorher von mir gemachten Statements zu dieser Causa. Alle, die ich grundlos beleidigt oder gekränkt habe, kann ich nur um Entschuldigung bitten. Es geschah nicht mit Absicht.

Liebe Grüße -br-

Re: Absenz
05.02.2008 von Russi

Servus Brezi,

hab ich was verpasst?

Ich habe die neuen Foreneinträg gelesen, die alten angesehen aber ich finde nix was du meinen könntest. Was sollst du wem wann und wie getan haben?

Der einzige Grund warum es hier in letzter Zeit etwas zäh ging, lag an (von mir zu langsam gelösten) Serverproblemen - sonst nix.

Also bei mir ist alles wie früher auch und ich schlage vor du schläfst dich einmal kräftig aus

Gruß
Russi

Re: Absenz
06.02.2008 von Brezi

Russi, danke für die Antwort. Ich schreibe - obwohl dir per privater Mail anders avisiert - nun doch auch hier ein kurze Antwort zurück.

Einen Fixpunkt habe ich jetzt einmal zum Ermitteln meines Standortes. Einen zweiten hat mir Halawachl heute als private Mail zugesandt. Er ist ja (leider noch) kein Moderator und kann hier nichts lesen. Das bisher Erfahrene hat aber wenigstens meine Depris (die natürlich von allem Möglichen herrühren) lockern geholfen. Mir geht es seit gestern besser und auch das Pfeifen in den Ohren ist wieder weg. Das Farbbalken-Testbild bleibt aber vorläufig noch als Avatar. Irgendwann kommt dann wieder das vorige Testbild. Aber erst wenn das Lungenkraut wieder auftaucht, bin ich wieder der Alte und hoffe, dann bei allen auch wieder auf die Akzeptanz zu stoßen, die ich hatte, bevor ich mich selber in einen Wirbel geschrieben habe.

Brezi

P. S.: Mir fällt auf, dass der Webseitenserver wieder stabiler geworden ist, seit ich mich hier deutlich absentiert habe. Hoffentlich steht das in keinem Ursächlichen Zusammenhang (nein, so paranoid bin nicht einmal ich ). Ich muss jetzt weiterhackln. Fürs Ostarrichisieren zahlt mir mein Dienstherr nix. Alla prossima volta!


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Volkswörterbuch Ö ÖDV NLP Urbanes Wörterbuch