Thema: Steirisches Schaf-Schädeln - wer kennt dieses Kartenspiel ?

Ostarrichi > Wörterdiskussionen > Wortbedeutungen

Steirisches Schaf-Schädeln - wer kennt dieses Kartenspiel ?
30.03.2008 von Remigius

Steirisches Schaf-Schädeln - wer kennt dieses Kartenspiel ?
30.03.2008 von Remigius

Liebe Plauder-Gneißer, ich hätte da einmal so eine Rundumfrage:

Jeder weiß, dass in Bayern das Kartenspiel "Schafkopf" sehr eifrig bedient wird.
Das Spiel macht aber haarscharf Halt an der österreichischen Grenze: Hier ist Schluss !

Weitab von Bayern, in der Obersteiermark, soll es jedoch inselartig verstreut einige Gegenden geben,
in denen man ein Kartenspiel namens "Schafschädeln" oder auch "Schafkopf" pflegt.

Mich hätte nun brennend interessiert, nach welchen Regeln dieses Spiel betrieben wird.

Bitte keine Hinweise auf die Regeln des bayrischen Schafkopf-Spieles, derer gibt es zu Hauf.

Aber vielleicht findet sich hier irgend jemand, der irgend einen Steirer kennt, dem dieses Spiel geläufig ist.

Der einzige Hinweis, den ich gefunden habe, stammt witzigerweise aus einem US-amerikanischen Forum,
wo ein Ostösterreicher namens "Wolfgang", der sich leider nicht näher kontaktieren lässt,
angibt, dass das Spiel von 2 Personen mit 20 Blatt gespielt wird
und dass es darum geht, durch Tricks und Betrügereien als erster keine Karten mehr zu haben,
ähnlich wie beim Kartenspiel "lügen".

Das ist alles. Stimmt das ? - Wer weiß mehr ?

Herzliche Grüße an alle

Remigius


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Die Technikwerker Russwurm Der Scrum Master