Thema: Stoss spielen

Ostarrichi > Wörterdiskussionen > Unbekannte Woerter

Stoss spielen
19.03.2008 von Halawachl

Stoss spielen
19.03.2008 von Halawachl

österreichisch?? Wenn ja, was bedeutet es? Hlw

Re: Stoßspiel
19.03.2008 von JoDo

Also folgendes:
Stoß (Glücksspiel)

Stoß auch Meine Tante, deine Tante oder Naschi Waschi (von tschechisch: naši – vaši, dt: unsere – euere) ist ein dem Pharo ähnliches Kartenspiel, das mit 32 Blatt doppeldeutscher Karten gespielt wird. Es ist ein vor allem im Wiener Rotlichtmilieu populäres, wenn auch verbotenes Glücksspiel. Das in den USA gespielte Stuss oder Jewish Faro ist den Regeln nach identisch, es werden jedoch französische statt doppeldeutscher Karten verwendet.
http://de.wikipedia.org/wiki/Sto%C3%9F_%28Gl%C3%BC...

Außerdem gefunden:

Travnicek auf Urlaub:Freund: Wie wär's mit Frankreich gewesen? Die Cote d'Azur, Travnicek!

Travnicek: Des is wia Krumpendorf - nua haaßer ...

Freund: Das Casino ...

Travnicek: Heeren S', Stoßspielen kann i in jedem Kaffeehaus. Brauch i net an' Baccarat-Tisch gehen ... Und die Grace Kelly kann i im Rabenhof-Kino seh'gn ... Und was mir da zum Essen geben hab'n? Die Bouillon-a-baisse - a stinketes Gschlader ... ! Nicht zu vergleichen mit aner Gulaschsuppen ... Wann mi des Reisebüro net vermittelt hätt ...

Stoßspielen Aussprache Autoren : Mydict.com
[das] [汽]活塞环隙。推动隙。接头隙,缝隙,口隙


vlG
JoDo

Re: Stoss spielen
11.12.2008 von Sosinka

Zitat:
"An jeden Piz, der mi beim Stoßspiel anschummelt, kann i die Meinung sagen - und dieser verfluchte Motor, der uns alle unglücklich gmacht hat, vor dem soll i zweiter sein, i, der Lechner Edi?"
Jura Soyfer, Der Lechner Edi schaut ins Paradies, 1936
zit. nach: Jura Soyfer, Werkausgabe, Bd. II, 2. Auflage, Wien - Frankfurt/Main, 2003, S. 103


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Volkswörterbuch Ö Der NLP Master Bairisch