Thema: Einen Traum zu haben - einen Traum zu leben

Ostarrichi > Allerlei > Kreatives

Einen Traum zu haben - einen Traum zu leben
25.12.2008 von shadow

Einen Traum zu haben - einen Traum zu leben
25.12.2008 von shadow

Danke Amalia für deine nette ironische/abfällige Bemerkung!

Gute Gedanken sind nicht deine Stärke wie ich erneut feststellen konnte.

Dies hat mich bewogen, meinen Eintrag zu löschen.

Es war wie so oft überflüssig, deine Kommentare beizusteuern!

-shadow-

Re: Einen Traum zu haben - einen Traum zu leben
25.12.2008 von Weibi

Danke, shadow!
Du hast ein Lied zitiert, das mich viele Jahre durch mein Leben begleitete und ich versuche, mich öfters darauf zu besinnen und nicht völlig im Trubel der Zeit untergehen zu lassen.

Es ist schön, Menschen wie dich zu haben, die die Fähigkeit besitzen, Erinnerungen an lange Verschüttetem wachzurufen.

lG, Weibi

Re: Einen Traum zu haben - einen Traum zu leben
25.12.2008 von Meli

XXXX

Re: Einen Traum zu haben - einen Traum zu leben
01.01.2009 von Amalia

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann Leben sie noch heute. Amen.
So enden alle Märchen und manche Sagen.

Re: Einen Traum zu haben - einen Traum zu leben
20.03.2010 von Weibi


Dies hat mich bewogen, meinen Eintrag zu löschen.

-shadow-


Hm, soll/muss ich meinen Eintrag jetzt auch löschen?
Logischerweise ja, ist ja nicht mehr da, was mir so gut gefallen hat


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Atlas Der Scrum Master Cryptocurrencies