Thema: Studie zu Satzkonstuktionen in österreichischen Dialekten

Ostarrichi > Grammatik > Grammatik in Österreich

Studie zu Satzkonstuktionen in österreichischen Dialekten
16.08.2011 von

Studie zu Satzkonstuktionen in österreichischen Dialekten
16.08.2011 von System1

Liebe Dialektsprecher,
an der Ludwig-Maximilians-Universität München entsteht eine wissenschaftliche Studie (Dissertation) zu bestimmten Satzkonstruktionen in österreichischen Dialekten (mit Ausnahme Vorarlbergs). Zu diesem Zweck wurde ein Fragebogen entwickelt, um einige dialektale Besonderheiten zu überprüfen.

Ich bitte alle, die sich dafür interessieren, an dieser Studie teilzunehmen und michso dabei zu unterstützen eine Email an fragebogen.dial@gmx.at mit dem Betreff 'Fragebogen' zu senden. Der Fragebogen (Word-Datei als Formular zum Ausfüllen) wird dann umgehend zurückgesendet. Dieser kann dann am Comuter oder als Ausdruck ausgefüllt werden.

Mit dem Ausfüllen des Fragebogens leisten Sie nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Gelingen des Projekts, sondern können auch etwas gewinnen. Unter den Teilnehmern, die bis zum 15. September 2011 (beim Postweg gilt der Poststempel) den vollständig ausgefüllten Fragebogen zurückschicken und eine gültige Email-Adresse angegeben haben, werden zwei Amazon-Gutscheine im Wert von jeweils 50 Euro verlost. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Die Benachrichtigung im Falle eines Gewinnes erhalten Sie bis spätestens 10. Oktober 2011.
Die Emailadressen werden ausschließlich für das Gewinnspiel verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Fragebogen ist anonym, die erhobenen Daten werden ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken verwendet und natürlich vertraulich behandelt.

Vielen Dank für die Mithilfe,
mit freundlichen Grüßen
Ursula Stangel

Re: Studie zu Satzkonstuktionen in österreichischen Dialekten
04.11.2011 von nicolai

...und scho wieda wos z´spot darlesen...sakrahax !


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Alooha Technikwerker Netzwerk SEO Tipps