Thema: Habe gerade ein "neues Wort" in der ZIB gehört:

Ostarrichi > Wörterdiskussionen > Unbekannte Woerter

Habe gerade ein "neues Wort" in der ZIB gehört:
24.08.2014 von JoDo

Linienbusvergaberichtlinie

Davon hat nämlich (natürlich) jedes österreichische Bundesland seine eigene.

Noch zögere ich das einzutragen, stelle es aber einmal hier zur Diskussion.
LiGrü JoDo

Diese Antwort ist aktuell unter Prüfung. (1)
Korrektur
25.08.2014 von JoDo

Wie ein aufmerksamer Leser mitteilte, ist das schöne lange Wort noch zu kurz.
Linienbusroutenvergaberichtlinie
http://picosong.com/cGSJ

sollte es korrekt heißen!
Danke Toni.

Welch wunderlieblich Wort! Ich hätt' allerdings auch was Neues und Ausbaubares: Nebenerwerbsterrorist
25.08.2014 von Koschutnig

"...geschätzte 130 Nebenerwerbsterroristen allein aus Östereich..." (Kleine Zeitung. 25. 8. 2014)
O geschätzte Redaktion, wo und von wem wohl werden die 130 geschätzt?
K.

derselbigenwelche
29.08.2014 von JoDo

gerade hierorts ihr Unwesen treiben ...

Wer sein Unwesen treibt, ist infolgedessen unwesentlich,
30.08.2014 von Koschutnig

das ist doch die logische Konsquenz, nicht?

Linienbusroutenvergaberichtlinienirrsinn
13.09.2014 von takacsbecs

...und wer Irre abwischt ist ein Irrwisch.
Mein Nachbar ist immer unwirsch. Wirsch hab ich ihn noch nie gesehen.

Und den Linienbusroutenvergaberichtlinienirrsinn haben wir uns in der EU selber eingebrockt. Vielleicht sollte man mal daran denken, die erste Garnitur nach Brüssel zu schicken anstatt abgehalfterte Politfrühpensionisten, für die sich nicht einmal in den Vorstandsetagen der Krankenkassen ein Sesserl finden läßt. Für das was uns derzeit als Innenpolitik zugemutet wird reichen allzumale die Reservereservisten.


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Atlas Body Center Der Scrum Master Alooha