Thema: Bin mir nicht sicher

Ostarrichi > Wörterdiskussionen > Unbekannte Woerter

Bin mir nicht sicher
24.09.2014 von Wuser2450jq

Hallo liebes Ostarrichi-Forum :)
Ich bin ganz neu hier und starte mal direkt mit einer Frage.
In der Fleischerei hab ich es schon oft erlebt, dass jemand z.B. 10 Deckel? Wurst bestellt.
Worauf bezieht sich das nun genau, sind damit 10 Scheiben (also 10 Deckel für das Brot) oder vielleicht 10 Dezigramm gemeint?

Hallo Wuser2451jq,
24.09.2014 von Compy

ich bin zwar kein Österreicher sondern Sachse, doch will ich Dir gleich antworten.
Du hast zwar etwas gehört, das sich wie "10 Deckel Wurst" anhört - für Nichtösterreicher kann sich das wirklich so anhören - doch gemeint sind damit 10 Deka Wurst.
Siehe z.B. auf http://ausle.se/deutsch-osterreichische-volkervers...
"
Mengenbezeichnungen: 10dkg = 100g

Grundsätzlich werden in Österreich Kochmengen in Dekagramm (dkg, dag) angegeben. An der Wursttheke bestellt man also z.B. 15 Deka Wurst und nicht 150 Gramm. Man verwendet in der Regel 10dkg Mehl und nicht 100g."

Auf Ostarrichi selbst findest Du unter die Erklärung mit Kommentaren.

Viel Spaß auf Ostarrichi
LG Compy


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Act-Act-Act Technikwerker CryptoCoinWorm