Thema: Mohnzuzler

Ostarrichi > Wörterdiskussionen > Unbekannte Woerter

Mohnzuzler
25.04.2016 von Buser8156do

Hallo!
Habe das letzens in einem Gespräch gehört? Waldviertlerisch? Wienerisch?
Hat das was mit Inzucht/Folgen daraus zu tuen?
Gruß

Hier deine Antwort auf deine Frage :-)
25.04.2016 von Cubitus

http://www.mohnzuzler.at/ LG

Sorry , etwas genauer nun.....
25.04.2016 von Cubitus

Der Original Waldviertler Mohnzuzler®

Manche sagen, er macht glücklich ... Das können wir natürlich nicht beweisen, aber wir können Ihnen sagen, was einen Mohnzuzler zum „Original Waldviertler Mohnzuzler“ macht: ein goldgelb gebackener Mürbteig, eine wirklich saftige Mohnfülle, eine Rum-Zwetschke und ein gerösteter Mandelkern. Der Rest ist streng geheim. Gerade einmal vier Menschen im Hause Ehrenberger kennen das Rezept - und hüllen sich selbstverständlich in Schweigen.

http://www.mohnzuzler.at/#mohnzuzler

LG

Mohnzuzler
02.05.2016 von Standard

Beim Begriff "Mohnzuzler" handelt es sich also um einen Mundartbegriff, um ein Gebäck aus dem Waldviertel im nordwestlichen Teil des Bundeslandes Niederösterreich und nicht um österreichisches Standarddeutsch.

Mohnzuzler
11.05.2016 von Kuser6105ab

Eine andere Bedeutung des Wortes ist die Folgende: Zu einer Zeit, als die Frauen ihre Kleinkinder noch zur Feldarbeit mitnehmen mussten, war es durchaus üblich, ihnen selbstgemachte Schnuller (Zuzler) zu geben, die aus etwas in Stoff eingebundenem Mohn bestanden. Das Saugen daran hat die Kinder beruhigt und für die Mutter war die Arbeit ungestörter möglich.

Das ist der
11.05.2016 von JoDo

[wort:25558:Mohnzutz]
Unter "Mohnzuzler" hat sich ein findiger Bäcker seine Mohntasche registrieren lassen.

oder:
11.05.2016 von JoDo

[wort:8602:Mohnzuz*Mohnzuzel]

Stimmt.
11.05.2016 von Kuser6105ab

Danke!


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Cuenta Conmigo Freie Presse News Atlas Körper Zentrum