0 stars - 6 reviews5


automationsunterstützt



computergestützt, computerisiert


Wortart: Adjektiv
Kategorie: Amts- und Juristensprache
Erstellt von: Koschutnig
Erstellt am: 17.01.2014
Bekanntheit: 37%  
Bewertungen: 2 3

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

Kommentare (13)


Duden online: "Gebrauch: österreichisch. Bedeutung: computergestützt"
Seit viel Jahren schon geistert diese Erfindung durch Österreichs Gesetzbücher und Vertragstexte:

• »Verordnung des Bundesministers für Finanzen betreffend die automationsunterstützte Übermittlung von Daten und das Erfassungsbuch gemäß §§ 13 und 14 Grunderwerbsteuergesetz 1987«
• Sogar in einer Verfassungsbestimmung findet sie sich: Datenschutzgesetz 2000, BGBl. I Nr. 165/1999
» (Verfassungsbestimmung)
Grundrecht auf Datenschutz Artikel 1 § 1 (3): Jedermann hat, soweit ihn betreffende personenbezogene Daten zur automationsunterstützten Verarbeitung oder zur Verarbeitung in manuell, dh. ohne Automationsunterstützung geführten Dateien bestimmt sind, nach Maßgabe gesetzlicher Bestimmungen
1. das Recht auf Auskunft darüber, wer welche Daten über ihn verarbeitet, woher die Daten stammen, und wozu sie verwendet werden, insbesondere auch, an wen sie übermittelt werden«...
• »Umfang des DSG. Das Hauptproblem scheint derzeit die Definition des Umfangs des Datenschutzgesetzes zu sein. Es regelt im wesentlichen nur die automationsunterstützt (= computerisiert) verarbeiteten Daten.« http://www.argedaten.at/ /php/cms_monitor.php?q=PUB-TEXT-ARGEDATEN&s=DIR1303 http://tinyurl.com/oqvfb3u

• »Der Aussteller erteilt seine ausdrückliche Zustimmung, dass die dem Veranstalter bekannt gegebenen Daten des Ausstellers automationsunterstützt verarbeitet und übermittelt werden.« (wintertime.at)
• »Der Vertragspartner erteilt seine ausdrückliche Einwilligung, dass bei der FH JOANNEUM von ihm stammende personen- und firmenbezogene Daten automationsunterstützt verarbeitet und gespeichert werden.« (fh-joanneum)
• »Daten sowie die Daten der Inanspruchnahme der My Casino Services automationsunterstützt verarbeitet und für die Kundenbetreuung und Marketingzwecke der Casinos Austria AG verwendet werden.« (casinos.at/) Während Unmengen an binnendeutschen Ausdrücken hierzulande nachgeäfft werden, ist "automationsunterstützt" eins der wenigen Wörter, die in der Gegenrichtung wandern: Langsam breitet es sich nun auch in Deutschland aus.
Koschutnig 17.01.2014


DUDEN:
au­to­ma­ti­ons­un­ter­stützt
Wortart: Adjektiv
Gebrauch: österreichisch
http://www.duden.de/rechtschreibung/automationsunterstuetzt
... also, wenn´s der DUDEN sagt ...
JoDo 18.01.2014


Zum Bewertungskommentar: "Viele Fundstellen in D"
Hingegen auf einer Profi-Übersetzer-Seite ( http://www.proz.com/kudoz, 10. Feb. 2003) ein John Jory: "Most of the references for this monstrosity are Austrian"
und die Reaktion der Anfragenden: "yes, it is an Austrian text"
http://tinyurl.com/ka2zxtt

Also bitte, wer immer du aus "Meidling" zu sein behauptest, nicht übertreiben! Mit deinem Link zur Allgem. Verfügung vom 11. Juli 2007 im Justizministerialblatt für das Land NWR hast du allerdings Recht. Offenbar hat die "Monstrosity" begonnen sich auszubreiten, aber "viele Fundstellen in D" wirst du zur Zeit wohl noch nicht bringen können. "Viele" bedeutet nämlich mehr als "einige".

Aber geh doch auf Linguee.de, http://tinyurl.com/pjw7a78
105 mal "automationsunterstützt" auf dieser deutschen Seite!
Findest du dort bereits "viele" deutsche Quellen? Ich wünsch's dir!
Und vllt. als Vergleich: Nimm doch den Ostarrichi-Eintrag.
Koschutnig 18.01.2014


Übertreiben?
Wenn Du einen Spielkameraden suchst musst Du an anderer Stelle suchen.
Jedoch werde ich auf deutschen Seiten diesen Begriff auf deinen Wunsch hin suchen.
Bei mehr als 15 Funden werde ich meine Beurteilung bisher neutral auf Negativ stellen.
Cubitus
Cubitus 18.01.2014


Weit mehr als 15....
Unmengen Stellen in D gefunden,
hier einmal 30 davon.
http://tinyurl.com/nlghtke
Abwertung wie
besprochen.
LG Cubitus
Cubitus 19.01.2014


Richtig herzerwärmend,
wenn man sieht, in wie kurzer Zeit eine österr. Erfindung draußen angenommen worden ist. Nur der dt. Bundesgesetzgeber hat sich bislang gesperrt: Statt des kunstvollen "automationsunterstützt" verwendet er im Bundesdatenschutzgesetz ("BDatSchG") trotz aller Novellierungen immer noch das simple "automatisiert":


z.B.
§3 (2) Automatisierte Verarbeitung ist die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten unter Einsatz von Datenverarbeitungsanlagen. Eine nicht automatisierte Datei ist jede nicht automatisierte Sammlung personenbezogener Daten, die gleichartig aufgebaut ist und nach bestimmten Merkmalen zugänglich ist und ausgewertet werden kann.
§ 8 Schadensersatz bei automatisierter Datenverarbeitung durch öffentliche Stellen
§ 10 Einrichtung automatisierter Abrufverfahren Aber klar, man findet Österreichisches auch auf nicht-at-Seiten:


. Aus dem SPIEGEL-Forum kommt z.B. ist liechtensteinisches Recht (131a [Liecht.] StGB Datendiebstahl), und man weiß: Liechtensteins Richter sind fast alle Österreicher und Liechtensteins Recht orientiert sich am österreichischen. * swhneumargareten.beepworld.de/betriebsrat_warum.htm bringt einen Text der GPA (der österr. Gewerkschaft der Privatangestellten)
* Im Zitat von kn.wahlfieber.de/de_du/info/agb steht vor deinem „Die Stammdaten werden…“ „Der Spielteilnehmer erklärt sich darüber hinaus bereit, E-Mails und Telefonanrufe des Spielorganisators bzw. von durch ihn beauftragte Dritte gemäß § 101 österreichischen Telekommunikationsgesetzes entgegenzunehmen“, und noch ein Stückchen davor: „Der Teilnehmer nimmt zustimmend zur Kenntnis, dass personenbezogene Daten im Sinne des österreichischen Datenschutzgesetzes und der Datenschutzrichtlinie der Europäischen Union automationsunterstützt erfasst, gespeichert und verarbeitet werden.“ *


www.wellnesshotel-harzerland.de/index.php/agb enthält den Standard-Text über den Gutscheinverkauf der Verkehrsbüro Hotellerie GMBH aus Vösendorf, der sich Dutzende Male in A und D wiederfindet: Hotel Hochschober, Weißes Kreuz Bregenz, Dachstein Tourismus, Narzissen, Bad Aussee etc, etc * Und auch


„BMW Winterfreude“ hat die automationsunterstützte Datenschutzbestimmung aus Österreich: „Die BMW Austria GmbH versichert, dass die erhobenen Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandelt werden. Ich erteile der BMW Austria GmbH bis auf Widerruf meine ausdrückliche Zustimmung, dass die im vorliegenden Formular enthaltenen personenbezogenen Daten an die BMW Austria Bank Gmb, [...] übermittelt und automationsunterstützt verarbeitet werden dürfen“
Koschutnig 19.01.2014



JoDo 20.01.2014


Zum "Kommentar" des Wortes vom 20.01.2014 19:34 Mod JoDo
http://tinyurl.com/qy4y2aw

Im Übrigen:
Sollten Sie einen Kommentar zu diesem Wort haben oder ein Anwendungsbeispiel welches die Nutzung des Wortes gut aufzeigt...
LiGrü Cubitus
Cubitus 22.01.2014



Dekubitus 24.01.2014


Können wir demnächst nun mit der Geburt von
EfKubitus oder Gekubitus rechnen um das Bewertungsbild positiv zu halten?
Tempestas 27.01.2014



Tempestas 27.01.2014


Setze 10 auf Variante "H" oder "E" *g
Austri 27.01.2014


Zitat Jon Stock:
aus: Der Marathon-Killer.....
war noch betrunken von der letzten Nacht, und er sah Gespenster, wo es nichts zu sehen gab....
zu:
Dekubitus am 2014-01-29 17:18:48
Tempestas 30.01.2014





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: The Scrum Master Freie Presse News Cuenta Conmigo