Thema: Engländerin, die Österreichisch lernen muss und will.

Ostarrichi > Die Webseite > Mitglieder stellen sich vor

Engländerin, die Österreichisch lernen muss und will.
14.02.2010 von Thandi

Engländerin, die Österreichisch lernen muss und will.
14.02.2010 von Thandi

Hallo.

Ich heiße Thandi. Ich bin Studentin der Romanistik (Französisch) und Germanistik. Als ich in März ein Erasmussemester in Salzburg anfangen werde, habe ich angefangen die Sprache in Österreich zu forschen. Jetzt denke ich, dass es eine sehr gute Idee wäre wenn ich ein Bisschen Österreichisch lernt, vor ich in Österreich ankommen.

Ich hoffe dass diese Seite mir helfen wird!

Thandi

Re: Engländerin, die Österreichisch lernen muss und will.
15.02.2010 von JoDo

Hallo Thandi!

Herzlich willkommen auf "ostarrichi"!

Hoffentlich bekommst du hier das was dich interessiert, was du brauchen kannst und was dir weiterhilft.

Wie du vielleicht ohnehin schon weißt, sprechen die Österreicher ja ein Deutsch, das nach dem Vokabular und der Grammatik zu 99,9% mit der Sprache der Deutschen übereinstimmt.
In Österreich gibt es halt einige spezifische Eigenheiten im SprachGEBRAUCH, für mich besonders auffällig im Satzbau, in der Verwendung der Zeiten (das Präteritum wird hier nicht sehr geschätzt und durch das Perfekt ersetzt), im Umgang mit der direkten und indirekten Rede und natürlich auch ein paar Vokabelunterschiede.

Gerade mit den Vokabelunterschieden befasst sich der ´vordere Teil´ von ostarrichi, der dir also vielleicht gar nicht so eine große Hilfe sein wird - geht das da doch hauptsächlich um Dialekt- und Umgangssprache.

Aber im Forum - dort ist Hochdeutsch die Regel - wirst du mit offenen Armen aufgenommen und deine Fragen und Anregungen nach bestem Wissen und Gewissen behandelt.

Also: ´Grüß Gott in Österreich´und viel Spaß mit ostarrichi!
JoDo


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Act-Act-Act ÖDV NLP Russwurm