0 stars - 4 reviews5


Brechelhütte

die, -, -n

Flachsdarre


Wortart: Substantiv
Tags: Kärnten,Tirol,u.a.
Kategorie: Arbeitswelt Technische Begriffe
Erstellt von: Koschutnig
Erstellt am: 12.08.2016
Bekanntheit: 0%  
Bewertungen: 1 3

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

Kommentare (4)


Vor ein paar Tagen hat nun die Bäurin den Flachs zusammenrechen und am luftigen Ort vortrocknen lassen. Jetzt hängt er in der Brechelhütte, wo er bündelweise und vorsichtig gedörrt wurde.
source: Hans Leifhelm, Gesammelte Prosa
(1959)

Nach dem Abernten des Flachses wurden die kleinen Garben in der Brechelhütte auf Stangen aufgehängt. Durch das Heizen des mächtigen gemauerten Ofens -dies geschah von außen - verlor die spröde Schale des Flachses in dem heißen Raum auch die letzte Spur von Feuchtigkeit
source: Erinnerungen an den Eibinghof. Ein Saalbacher Bauernhaus in Bildern (1989)
Wie die Dirndln zusammenhalten und keinen Burschen gutwillig in die Brechelhütte einlassen, so halten auch die Burschen zusammen.
source: Hans Leifhelm, Gesammelte Prosa (1959)

Koschutnig 12.08.2016


source: Valentin Hauser, Greutschach. Ein Bergdorf erzählt (2011)

Koschutnig 13.08.2016


Dublette


📑 📑 http://www.ostarrichi.org/word-27107-similar.html

📑 📑 http://www.ostarrichi.org/word-14126-similar.html
Sapperlot 15.02.2017


zu obigem "Kommentar": Schön, dass es alle erfahren! Da gab es mehr als 150 doppelte Einträge, denn die Originale kann man dank dem Admin. wieder sehen.
Nicht völlig durchschaubar sind allerdings die Beurteilungskriterien dieses Mitarbeiters: Warum aber bewertet er - Sapperlot! - sowohl den Ersatzeintrag (25.1.17) als auch den Originaleintrag (1.15.217) negativ?
Koschutnig 15.02.2017





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich verwendeten sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert den Wortschatz der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig. Die Seite unterstützt auch Studenten in Österreich, insbesondere für den Aufnahmetest Psychologie und den MedAT für das Medizinstudium.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Betonung entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden aus nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein umfangreicher Teil des speziell österreichischen Vokabulars alles rund um die Küche.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Eingang in die Schriftsprache.