0 stars - 6 reviews5


Kurzparkzonenfläche

die, -, -n

Verkehrsfläche, auf der der Parkraum bewirtschaftet ist


Wortart: Substantiv
Tags: Verwaltungssprache
Kategorie: Technische Begriffe Amts- und Juristensprache
Erstellt von: Koschutnig
Erstellt am: 26.11.2016
Bekanntheit: 0%  
Bewertungen: 1 5

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

Kommentare (2)


Neben den Kurzparkzonenflächen stehen im Stadtzentrum von Langenlois auch 400 Gratis-Parkplätze bereit, die das Parken für Besucher, Geschäftsleute, Arbeitnehmer sowie für Gäste so komfortabel wie möglich machen und viele Kunden ins Stadtzentrum bringen sollen
source: Langenlois.at
Die genauen Besitzverhältnisse sind aus einem Lageplan ersichtlich, welcher der Bauverhandlung zugrunde lag. Zum Abschluss der Beratung zeigt der Bürgermeister eine Skizze, in der die gemäß § 25 StVO geplante Kurzparkzonenflächeeingezeichnet ist.
source: Mayrhofen.gv.at
die betreffende Baustelle ist mit ihrer Baustelleneinrichtung lediglich im Bereich der dort befindlichen Kurzparkzonenfläche ausgebreitet. Der Ersatzgehsteig liegt noch in der Kurzparkzonenfläche.
source: Inntram-Forum

Koschutnig 26.11.2016


Letztlich dient eine Kurzparkzonenregelung auch der Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs in dem Sinne, dass nicht durch Parkplatz suchende Fahrzeuglenker der Verkehr behindert wird weil andere ihre Fahrzeuge über die erlaubte Dauer hinaus in den Kurzparkzonenflächen belassen
source: OÖ. Landesverwaltungsgericht
Tagesordnung […] 17.Antrag von Martin Fritz, Metzgerei Fritz KG betreffend die Benützung der Kurzparkzonenfläche in der Kirchstraße 13
source: Marktgemeinde Zirl
Bei näherer Betrachtung der Haltestellentafeln zeige sich auch, dass diese keinen Fahrplan ausgewiesen haben und schienen eher verwaist. Im Übrigen werde kein Autofahrer, der auf einer blauen Kurzparkzonenfläche parke, darauf achten, ob eine Bushaltestellentafel sich irgendwo befinde.
source: RIS – UVS Tirol, GZ Geschäftszahl 2004/14/178-1 v. 10.1.2005

Koschutnig 26.11.2016





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: UrImmun Alooha The Scrum Master