0 stars - 3 reviews5


Überstẹller

der, -s, -
[ Übersteller ]

Fahrzeugüberführer, Kfz-Überführer


Wortart: Substantiv
Gebrauch: Österr. Standarddeutsch
Kategorie: Arbeitswelt
Erstellt von: Koschutnig
Erstellt am: 10.03.2018
Region: Klagenfurt(Stadt) (Kärnten)
Bekanntheit: 0%  
Bewertungen: 1 2

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

Kommentare (1)


Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit krachte ein Übersteller aus Wien mit der rechten Seite eines Pkw gegen die Tunnelwand der Weißlahngalerie.
source: Salzburg24.at, 3.8.2008
Ich suche ein job als auto Übersteller ich bin nett fleisig sehr püntlich termine halte ich auch ein
source: Nebenjob-Heimarbeit.at
Der Beklagte wies in diesem Schreiben auf die Vereinbarung des 5. Dezember 1978 als letzten Lieferzeitpunkt hin und bemerkte, sein Kunde aus Teheran sei zum vereinbarten Zeitpunkt (4. Dezember 1978) mit mehreren Überstellern in Innsbruck erschienen und habe es abgelehnt, 14 Tage bis drei Wochen länger zu warten, da er ja mit ihm (Beklagtem) einen Fixtermin gehabt hätte.
source: OGH v. 13.1.1981 - RIS
Für Inhaber von Probefahrt- bzw.Überstellungskennzeichen (kurz: Übersteller) besteht ab dem 6.12.2010 die Möglichkeit, diese Kennzeichen gesondert zum österreichischen Mautsystem anzumelden.
source: Wirtschaftskammer Steiermark – ASFINAG Kundeninformation
D:
In der Nacht zum Sonntag war ein polnischer Kfz-Überführer so dreist, einen in Belgien erworbenen VW Caddy mit einem abgelaufenen Kurzzeitkennzeichen aus den Niederlanden nach Polen überführen zu wollen.
source: Focus.de, 25.04.2017
Autovermietungen oder Agenturen suchen immer wieder Mitarbeiter, die ihre Wägen zuverlässig von A nach B bewegen. Ein Nebenjob als Fahrzeugüberführer zählt zu den begehrten Tätigkeiten für alle, die Spaß am Autofahren haben.
source: Yahoo Nachrichten.com

Koschutnig 10.03.2018





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Der NLP Master ÖDV NLP Volkswörterbuch Ö