4.7 stars - 49 reviews5

Grantscherben

der,
[ Grantscherm ]

ewig schlecht gelaunter Mensch


Wortart: Substantiv
Kategorie: Zwischenmenschliches
Erstellt von: miha
Erstellt am: 25.06.2008
Bekanntheit: 69%  
Bewertungen: 46 0

Dieser Eintrag ist als Teil des Wörterbuches eingetragen.

Dieses Wort kann mit den Informationen auch als PDF ausgegeben werden: PDF von Grantscherben

Ähnliche Wörter


Kommentare (10)


Vergleiche:
Grantscherm
JoDo 25.06.2008


gibt es bereits seit 2005
zott 25.06.2008


Die 1.!
jawohl, die 1. Eintragung des Wortes, die der Anweisung "Soweit wie möglich eine 'offizielle' Schriftform" entspricht. 4 (in Worten v i e r ) frühere Eintragungen sind nur sind mehr oder weniger gute Aussprache-Schreibungen, davon eine sogar im BÜCHL (!) Grantscherbn, Grantscherm, Grantscheam, Grantschearm.Bitte aufräumen!
Koschutnig 26.06.2008


Mir gefällt es so auch am besten,
auch die Übersetzung ist sehr gelungen. Ob man nicht die Kommentare und Beurteilungen von den übrigen vier Einträgen hier herüber holen sollte?
Brezi 29.06.2008


grantscherm
Ist hier wirklich Grantscherben besser? Hat das etwas mit Scherben zu tun? oder kommt es eher vom Scherm - Topf wie in Nachtscherm.
clavicula 26.11.2008


Ja, es hat was mit Scherben zu tun!
So wie der Nachtscheam, Nachtscherben, der niemals ein Nachtscherm ist! Denn: was ist ein Scherm?
albertusmagnus 27.11.2008


Aussprache von Scherben,
althochdeutsch 's c i r b i' = "Scherbe ; irdener T o p f". Schon damals also dasselbe Wort für das Material und das Gefäß, ein Pars pro Toto ("Teil fürs Ganze") wie z.B. "das Leder" = Fußball.
Der 'Grantscherben' entspricht dem 'Sauertopf' = mürrischer Mensch.
Der Sauertopf/Grantscherben (s. Granten= die s a u r e n Preiselbeeren) nahm die Weinreste zur Essigbereitung auf. Auch "Essig-Krug" und plattdeutsch "Surpot" sind als Bezeichnungen für jemanden, der mürrisch ("sauer") ist, belegt.
Zu "Scherben" siehe auch
"den Scherben auf haben" = "den (vollen) Nachttopf übergestülpt bekommen" - unangenehmer noch als "wie ein begossener Pudel dastehn"!
Koschutnig 29.11.2008


@Koschutnig:
Exzellent!
JoDo 29.11.2008


wir sagen "Grantnscherben" dazu ....
dingle 21.03.2016


Der "Grantscherben" (m), aber ausgesprochen [ˈɡʀantˈʃɛʁbn̩], ist österreichische Umgangssprache und meint gmd. einen "Muffel" (m).

Auch ugs. in at: der Grantler
Ugs. in ch und de: der Sauertopf
Ugs. in de: der Miesepeter

(Duden, VWB)
.
Standard 01.07.2016





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Ostarrichisch ist natürlich keine eigene Sprachen, aber wir verwenden es hier einfach synonym für Österreichisch, um auf den Ausgangsnamen "Ostarrichi" für Österreich hinzuweisen.

Das österreichische Deutsch, oder einfach Österreichisch, zeichnet sich durch besondere Merkmale aus. Es besitzt einen einzigartigen Wortschatz, bekannt als Austriazismen, sowie charakteristische Redewendungen.

Die Besonderheiten von österreichischem Deutsch gehen jedoch über den Wortschatz hinaus. Sie erstrecken sich auf Grammatik und Aussprache, inklusive der Phonologie und Intonation. Darüber hinaus finden sich Eigenheiten in der Rechtschreibung, wobei die Reform von 1996 gewisse Grenzen setzt.

Das Standarddeutsch des Österreichischen ist von der Umgangssprache und den in Österreich gebräuchlichen Dialekten, wie den bairischen und alemannischen, deutlich.

Dieses Online Wörterbuch der österreichischen Sprache definiert sich nicht wissenschaftlich, sondern versucht eine möglichst umfangreiche Sammlung an unterschiedlichen Sprachvarianten in Österreich zu sammeln.

Die Seite unterstützt auch Studenten in Österreich, insbesondere für den Aufnahmetest Psychologie und den MedAT für das Medizinstudium.

Hinweis: Das vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche Österreichische Wörterbuch, derzeit in der 44. Auflage verfügbar, dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951 und wird vom Österreichischen Bundesverlag (ÖBV) herausgegeben. Unsere Seiten und alle damit verbundenen Dienste sind mit dem Verlag und dem Buch "Österreichisches Wörterbuch" in keiner Weise verbunden.

Unsere Seite hat auch keine Verbindung zu den Duden-Nachschlagewerken und wird von uns explizit nicht als Standardwerk betrachtet, sondern als ein Gemeinschaftsprojekt aller an der österreichichen Sprache interessierten Personen.