2 stars - 5 reviews5


s.K.



s.Kom.


Erstellt von: Claudia de Medici
Erstellt am: 18.05.2016
Bekanntheit: 0%  
Bewertungen: 3 1

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

Ähnliche Wörter

s.K.
+2 
saig
+2 
Sakko
+3 
Söcki
+1 
sogoa
+1 
Zaugg
+1 
Zauk
+10 
Zauk
+17 
Zeck
+2 
Zecka
+4 
Zecka
+2 
Zega
+1 
Zega
+6 
Ziaga
+4 
Ziig
+1 
zoog
+2 
zooga
+2 
Zuga
+2 

Kommentare (3)


Völlig identisch mit Arschkitzel = Hagebutte von 2007
Koschutnig 18.05.2016


Wir könnten ja einen Wettbewerb fürs Abschreiben veranstalten, wenn es User gibt, die so was toll finden, siehe vor allem die 3. Bewertung! - Wer kriegt die meisten gleichen Einträge pro Tag zustande? Oder ist's doch eine so schwere Behinderung, das man + und - nicht begreift? Das würde eine derartige Bewerterei besser erklären. Gibt's noch welche User, die drunter leiden? Warten wir's ab.


Übrigens. Das Wort selber geht auf eine Übersetzung aus dem Französischen zurück, siehe den Ersteintrag
Arschkitzel
Koschutnig 18.05.2016


vielen Dank für diese Art der "Mithilfe" im Sinne von blitzartiger Abwertung und "positiven Äußerungen" über diverses. Da mir die Möglichkeit des Ausbesserns genommen wurde oder erst ganrnicht gegeben lösche ich den Beitrag,

Leider gibt es seltene Ausnahmen die einem freundlich auf so etwas hinweisen wie schon lesen konnte...
Allerdings wie gesagt selten... Es gibt solche und jene Mitglieder hier..
Meine Einstellung wird sich dementsprechend anpassen..
Eine schöne Zeit weiterhin ...
Claudia de Medici 19.05.2016





Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Alooha Russwurm Österreichisch